Tickets ‘Egerländer Musikanten’

Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten, das Original

Im Blasmusik-Internet ist es zu einem gewissen Schwall gekommen, dass Konzerte von Ticket-Shops angekündigt wurden. Es wurde auch die Frage aufgeworfen, wer jetzt das geistige Eigentumsrecht des Namens “Egerländer Musikanten” besitzt. All dies als Reaktion auf einen Ticketshop, der Konzerte von ‘Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten‘ ankündigte, die nicht von Hutters Orchester, sondern vom Orchester Holger Mück gegeben werden. Holger Mück kann jedoch nicht verantwortlich gemacht werden. Es sind die nicht autorisierten Ticketshops, die die regulären Tickets mit einer Erhöhung weiterverkaufen und falsche Informationen über den Performer angeben. Martin Hutter selbst hat auf seiner Facebook-Seite bereits den besten Rat gegeben: Kaufen Sie die Tickets direkt über die Website des Orchesters. Es ist allgemein bekannt, dass Tickets nur über die offizielle Website des ausübenden Künstlers oder an einer anerkannten Kasse gekauft werden dürfen. Es ist immer gut, diese Warnung noch einmal zu wiederholen.

Mück tritt nicht nur unter dem Namen “Orchester Holger Mück, Egerländer Blasmusik aus Leidenschaft” auf, sondern auch unter dem Namen “Holger Mück und seine Egerländer Musikanten”. Nicht lange danach berichtete Bernd Wolf. Er hat auch ein Blasorchester und steht mit “Bernd Wolf und seine Egerländer Musikanten” auf der Bühne. Herr Wolf behauptet seit 1999, der Inhaber des Namens “… und seine Egerländer Musikanten” zu sein. Ernst Mosch dreht sich im Grabe um, als er von all dem Ärger erfährt. Hat Bernd Wolf ein Rederecht? 

Markenrecht*)

Die Ewoton-International Elmar Wolf GmbH hat am 6. Juni 2001 die Wortmarke “Bernd Wolf & seine Egerländer Musikanten” eingetragen. Die Registrierung dieser Marke wurde nicht verlängert und läuft am 1. Juni 2011 aus. Wolf hat keine gültige Marke für seinen Namen und schon gar nicht die Marke “(und seine) Egerländer Musikanten“.

Ernst Hutter hingegen hat am 6. September 2001 das Logo mit den Wortelementen „Die Egerländer Musikanten“ und das Logo mit den Wortelementen “ERNST HUTTER & Die Egerländer MUSIKANTEN – DAS ORIGINAL“ am 13. Februar 2017 registriert.

Die Erben Mosch (Mosch Musikverlag oHG) haben noch Rechte auf der Grundlage der eingetragenen Wortmarken “ERNST MOSCH und ihre Original Egerländer Musikanten“ (7. Juni 1999) und “Original Egerländer Musikanten“ (7. Juni 1999).

Keine Partei hat die Wortmarke “Egerländer Musikanten” (oder “… und ihre Egerländer Musikanten“) eingetragen. Selbst wenn sie eingetragen wäre, hat der Berechtigte nur geringe Chancen, erfolgreich gegen Dritte vorzugehen, die diesen Namen verwenden. Wenn es ein unverwechselbares Wort gibt, ist es ratsam, die Wortmarke mindestens zu hinterlegen. Eine Wortmarke gibt das weiteste Recht zur Verwendung des Wortes an. Dies ist bei einem Logo anders, eine Marke aus Wort- und Bildelementen. Nur weil die Worte “Egerländer Musikanten” beschreibend sind, entschied sich Ernst Hutter offensichtlich für ein Logo mit beschreibenden Wörtern.

Insgesamt gesehen haben die Erben von Ernst Mosch immer noch die meisten Rechte, das ist natürlich richtig. Niemand wird daran denken, sein Orchester als “Original Egerländer Musikanten” zu bezeichnen.

Gibt es einen Markennamenschutz?

Das Markenrecht bietet daher wenig Spielraum zur Verteidigung einer deskriptiven Marke. Vielleicht bietet der Handelsname rechts eine Lösung. Das Markennamengesetz schreibt keine Anforderungen an die Unterscheidungskraft von Handelsnamen vor. Jeder Handelsname, auch wenn er beschreibend ist, kann grundsätzlich geschützt werden. Dies bedeutet, dass der Handelsnameninhaber gegen andere Handelsnamen vorgehen kann, die aufgrund ihres Übereinstimmungsgrades, des Ortes und der Art der Verwendung zu Verwechslungen führen können.

Sie erhalten ein Handelsnamenrecht, indem Sie ein Unternehmen unter diesem Handelsnamen betreiben. Eine Registrierung ist nicht erforderlich

Wenn der Markenname sehr beschreibend ist, muss der andere Markenname fast identisch sein, um von einem Verstoß zu sprechen. Die Hinzufügung eines (1) Wortes kann daher bereits eine Verletzung des Handelsnamens verhindern. Denken Sie an “Egerländer Musikanten“ gegen “Bernd Wolf & seine Egerländer Musikanten“.

Die Verwendung eines rein beschreibenden Handelsnamens, der eine Verwechslung mit einem anderen Handelsnamen verursacht, ist grundsätzlich nicht rechtswidrig. Eine Ausnahme gibt es, wenn der rein beschreibende Handelsname sehr ungewöhnlich ist oder wenn der Handelsname festgelegt wird. Dadurch kann der beschreibende Handelsname Unterscheidungskraft erlangen. In diesen Fällen genügt nur die Verwechslungsgefahr. Dies ist bei “Egerländer Musikanten“ nicht der Fall.

Kurz gesagt. Jedes Musikgesellschaft, das Egerländer Musik spielt, besteht aus “Egerländer Musikanten“, niemand kann das Monopol auf die Verwendung des Namens zurückführen, dessen Name den Stil und Ursprung der Musik genau beschreibt.

28.11.2018, Jan-Joris Heling

*) Informationen zur Marken

mar_399408762_2018-11-27-mosch-2 Download

mar_301282560_2018-11-27-bernd-wolf Download

mar_301533970_2018-11-27-hutter Download

mar_3020170039409_2018-11-27-hutter-2 Download

mar_399323686_2018-11-27-mosch Download

Advertenties

Geef een reactie

Vul je gegevens in of klik op een icoon om in te loggen.

WordPress.com logo

Je reageert onder je WordPress.com account. Log uit /  Bijwerken )

Google+ photo

Je reageert onder je Google+ account. Log uit /  Bijwerken )

Twitter-afbeelding

Je reageert onder je Twitter account. Log uit /  Bijwerken )

Facebook foto

Je reageert onder je Facebook account. Log uit /  Bijwerken )

Verbinden met %s